Jeder Schritt zählt

Unser Engagement

Seit seiner Firmengründung legt POLIBOY Wert auf eine nachhaltige Entwicklung. Wir setzen uns für ein schönes Zuhause, die Umwelt und Menschen ein. Jeder noch so kleine Schritt bringt uns weiter auf dem Weg in eine grüne Zukunft.

E-Auto

Wir fahren mit Öko-Strom

Seit 2019 verfügt POLIBOY über ein E-Auto, das mit Öko-Strom geladen wird. Das Fahrzeug nutzen wir für kurze Lieferwege und Besorgungsfahrten in Lilienthal und Umgebung.

RIA

Radfahren im Alltag

Jedes Jahr aufs Neue startet POLIBOY seine Fahrradaktion. Unsere Kolleginnen und Kollegen dokumentieren, wie viele Kilometer sie im Alltag mit dem Zweirad zurückgelegt haben und landen damit in einem Lostopf für einen kleinen Nachhaltigkeitspreis.

Solarenergie

Unser Sonnentank

Seit über 25 Jahren nutzt unser Unternehmen die Energie der Sonne. Ein Rohrsystem auf dem Dach sorgt für warmes Wasser.

Im Jahr 2020 ist eine Solaranlage hinzugekommen.

Bienenstöcke

Fleißige Bienchen

POLIBOY hat 2018 zwei Bienenstöcke im Unternehmensgarten aufgestellt und möchte damit ein symbolisches Zeichen für eine grüne Zukunft setzen.

Mehr Informationen

Projekt-Timeline

  • Installation einer Solaranlage auf dem Dach des Firmengebäudes
  • Erweiterung des klimaneutralen, NCP-zertifiziertem POLIBOY BIO Sortiments um einen natürlichen Kalklöser
  • Erneuerung der Außenbeleuchtung am Firmengebäude zur deutlichen Senkung des Energiebedarfes von über 50%
  • Neues Projekt zur CO2 Kompensation: Aus Senf wird Strom mit Hilfe von Biomasse bzw. Ernteresten in Tonk in Indien
  • Anschaffung eines E-Autos für alle Stadtwege und Aktivitäten im Umkreis der Zentrale
  • Beherbergung von zwei Bienenvölkern auf dem Firmengelände
  • Anlage einer Wildwiese und einer Bienenlandebahn im eigenen Firmengarten
  • Installation von Fledermaus-Häusern am und um das Firmengebäude
  • Investition in ein Betriebs-Fahrrad
  • Relaunch der POLIBOY Bio Serie mit konsequent nachhaltiger Qualität:
    Flaschen komplett aus recyceltem Kunsstoff, Rezeptur zu 100% auf Basis natürlicher Wirkstoffe und mit umweltverträglichen Zuckertensiden sowie Saponinen aus der Rinde des südamerikanischen Seifenrindenbaumes. Natürliches, ätherisches Öl aus kontrolliert biologischem Anbau.
  • nach Nature Care Standard und unter ständiger Kontrolle durch das Institut EcoControl
  • Nature Care Siegel bestätigt: Keine Tierversuche, vegan, keine Gentechnik, kein Mikroplastik, keine Silikone, nur natürliche Tenside, keine radioaktive Bestrahlung, Verpackung recycle- oder wiederverwendbar
  • Unterstützung eines Klimaschutzprojektes der regionalen Berufsbildenden Schulen (BBS) zum Thema FAIRreisen zur Erweiterung der Photovoltaikanlage zur Energiegewinnung um so klimaschädliche CO2 Emissionen zu reduzieren
  • Verzicht auf jegliche chemischen Unkraut- und Schädlingsbekämpfungsmitteln in den Betriebsgärten
  • Auditierung vom Deutschen Institut für Nachhaltigkeit und Ökonomie und Zertifizierung mit dem Prüfsiegel "Gesicherte Nachhaltigkeit".
  • Produktion ausschließlich in Deutschland
  • Soweit möglich heimnische Inhaltsstoffe aus dem Inland statt weite Wege für Import
  • qualitative hochwertigste und gesundheitsverträgliche Inhaltsstoffe
  • hoher Anteil natürlicher Wirkstoffe (Öl, Wasser, Fruchtessenzen etc.)
  • biologische Abbaubarkeit der Produkte
  • Verzicht auf gesundheits- und umweltproblematische Substanzen
  • Unbedenklichkeit der Inhaltsstoffe für Mensch und Tier
  • Inhaltsstoffe auf Basis nachwachsender Rohstoffe
  • Biologische Abbaubarkeit
  • ständige Labortests auf Qualität sowie umwelt- und gesundheitsgerechte Eigenschaften
  • Umfangreiche Zertifizierungen und Siegel für die POLIBOY Tücher-Produkte: Stiftung Warentest, TÜV Süd, Dermatest, ÖKO Tex.
  • Die Siegel PEFC bzw. FSC stehen für vorbildliche und verantwortungsvolle Waldwirtschaft.
  • Der Viskose bzw. Zelluloseanteil in den POLIBOY Tüchern besteht zu 100% aus zertifizierter Viskose.

Seit 1995: Erstes Deutsches Unternehmen mit vollständig ökologischer Produktbilanz

Seit 1967: Investition in ein eigenes unabhängiges Labor mit eigener Forschung und Entwicklung

Umweltschutz in jahrzehntelanger Tradition: Verleihung von diversen Umweltpreisen in der Vergangenheit

Im Unternehmen

  • Seit über 25 Jahren nutzt das Unternehmen Sonnenenergie
  • Der Energieverbrauch wurde in den letzten 13 Jahren um 45% gesenkt
  • Der CO2-Ausstoß wurde in den letzten 13 Jahren um 62,5% pro Packung gesenkt
  • 2006 wurde komplett auf Ökostrom umgestellt - Energie zu 100% aus regenerativen Energiequellen
  • 2012 wurde ein eigenes Block-Kraft-Heizwerk in Betrieb genommen, gasbetrieben und mit dem Umweltsiegel Blauer Engel ausgezeichnet
  • Wärmerückgewinnung in der Produktion über Wärmeaustausch zur Warmwasseraufbereitung
  • LED-Beleuchtung in den Gebäuden
  • Wasser aus der Entsalzungsanlage wird für die sanitären Anlagen im Firmengebäude wiederverwendet und spart somit Trinkwasser
  • Wasseraufbereitung für die Produktion erfolgt nach Umkehr-Osmose, einem physiklischen Verfahren ohne Einsatz von Chemikalien oder hohem Energeiverbrauch
  • Kompensation der Geschäftsflüge eines Jahres über atmosfair in drei weltweiten Energie-Spar-Projekten
    • Effiziente Kochsysteme für 21 Familien in Nigeria in Form von Solarkochern
    • Stromerzeugung aus Senfernteresten in Indien um 68 Haushalte mit erneuerbarem Strom versorgen zu könne
    • Bau von 4 Biogasanlagen in Kenia
  • Selbstauferlegte Verpflichtung zum Handeln nach den Richtlinien der Initiative Responsible Care (RC), einer weltweiten Initiative der chemischen Industrie
  • Umweltausschuss aus Geschäftsführung, Produktionsleitung, Laborleitung, Marketing und Einkaufsleitung zur ständigen und dauerhaften Überprüfung aller Verpflichtungen und Vorgaben zum Nachhaltigkeitsfortschritt im Unterehmen
  • Internes digitales Dokumentenmanagement spart Toner und Papier (papierloses Büro)
  • Postumschläge sind 100% Recyclingpapier und mit blauem Engel und CO2-neutral produziert
  • Auswahl möglichst lokaler Lieferanten sorgt für kurze Fahrwege und Verminderung der CO2-Belastung
  • 80% des Einkaufsvolumens wird in Deutschland getätigt um den ökologischen Fußabdruck zu minimieren
  • 2016 wurde ein Videokonferenz-System installiert, das es ermöglicht ohne direktes Zusammentreffen und Reisetätigkeit weltweit mit den Geschäftspartnern in Kontakt zu treten
  • Displays im Handel aus recyceltem Karton und auf wieder einsetzbaren Cheps und Metallregalen
  • Wiederverwendung von Folien, Einsatz nur wo unbedingt nötig
  • Alle POLIBOY Flaschen sind aus Glas, gewichtsoptimiertem PET oder 100% recyceltem PET
  • Seit 2017 im Gesamtsortiment alle PET Flaschen mit 30% Recyclat, mit dem Ziel in 2020 nur noch 100% Recyclat zu verwenden (aktuell schon bei POLIBOY BIO). Die Verwendung von recyceltem PET reduziert über 75% der CO2-Emissionen im Vergleich zu PET-Neuware.
  • Transportverpackungen sind aus recyclingfähigem Karton, überwiegend auch bereits aus recyceltem Papier
  • POLIBOY Produkte die als Konzentrate zu kaufen sind sparen Verpackungsmaterial und Transportaufwand (z.B. POLIBOY Pure Kraft: kleine Flasche - große Wirkung)
  • Seit über 20 Jahren unterstützt POLIBOY regionale Behindertenwerkstätten. Die Werkstatt Bremen und die DIAKONISCHE Behindertenhilfe unterstützten bei aufwändigen Handarbeiten unsere Produktion, so dass kurze Lieferwege und eine reibungsfreie Produktion gesichert sind.
  • Teilnahme am jährlichen Kids Day für Schüler/innen aus der Region
  • Angebot schulbegleitender Praktika und Fortbildungensmaßnahmen
  • Familienfreundlichkeit durch hohen Anteil Teilzeitstellen, Gleitzeit und Home-Office
  • Gelebte Feedback-, Lob- und Annerkennungskultur
  • Qualifizierungsprogramme
  • Ausbildung junger Menschen am Standort
  • Verzicht auf gesundheits- und umweltproblematischer Substanzen in der Produktion
  • Sichere Produktion der Güter
  • Teilnahme am RiA Programm - Fahrrad fahren im Alltag
  • Kostenfreies regionales Obst und Fair-Trade Kaffee für alle Mitarbeiter in der Kantine
  • Gesundheitsprojekt Quali-Train, wodurch jeder Mitarbeiter vergünstigt diverse Fitnessangebote in der Region nutzen kann
  • Betrieblicher Gesundheitsbonus